Interview: Glenn Shaw

MieseMusik Podcast #132 – Glenn Shaw

Katja@MM: Heute freuen wir uns mega, Glenn Shaw im Programm zu haben! Lieben Dank, dass du dir Zeit für einen MieseMusik-Mix genommen hast und auch für unser Interview bereit bist. Ich fang mal mit einer miesen Frage an: Wenn du dich selbst in 3 Adjektiven beschreiben solltest – welche wären das?

GS: gelassen; oft in etwas vernarrt; vielseitig

Katja: Gelassen, das hätte ich jetzt nicht gedacht, aber dein musikalischer Ansatz ist schon irgendwie gelassen groovig. Ich erinnere mich gerade an deinen super fluffig, aber dennoch mega deepen Track für unsere Freunde von Afterhour Sounds: „Profound“.

Ok, ich würde mal sagen, vernarrt sind wir beide auf jeden Fall dauerhaft in Musik, vielleicht eher eine endlos Liebesgeschichte, sorry, ich schweife ab.(Ich pin auf jeden Fall mal ein sehr entspanntes Foto von dir right on top, das ich bei Facebook gefunden habe 😉 Wenn man unsere Podcaster so fragt, haben alle sehr unterschiedliche Werdegänge in Sachen Auflegen und elektronische Musik – wie sieht das bei dir aus?

GS: Mit der Musik die ich grade gefunden und gefeiert habe, bin ich meinem Umfeld schon immer auf die Nerven gegangen und mit 24 ist dann endlich der Groschen gefallen es vielleicht mal mit Auflegen zu versuchen. Ich habe dann in Gießen zu meinem Glück relativ schnell zu dem Kollektiv Bunkermusik gefunden, das mir in der Stadt viele Möglichkeiten geboten hat. Clubveranstaltungen und illegale Raves an den nicesten Off-Locations haben mir gezeigt, was die Undergroundszene so alles drauf hat. Jetzt bin ich mittlerweile in Leipzig, aber meine Verbundenheit mit Gießen und Bunkermusik ist immer noch stark vorhanden.

Katja: Ach, schau aus Gießen, biste ja auch ein Hessen Buddy ursprünglich – und nochmal woooow, ja, Bunkermusik, korrektes Kollektiv. Und dann Wegzug aus Leipzig – wir hatten jetzt einige saugute Beiträge aus Leipzig, ich war im Dezember zum Tanzen da und wusste sofort, ich muss öfters nach Lepizig, so viele coole Locations. Kannst du uns mehr über deine neue Homebase erzählen? Gehst du selbst gerne tanzen, und wenn ja, wo?

GS: Ich bin jetzt mittlerweile noch nicht ganz ein Jahr in Leipzig und grade dabei hier Fuß zu fassen, aber es gefällt mir schon richtig gut. Es passiert richtig viel und wenn einem der ganze Trubel hier nicht reicht, ist man super schnell in Berlin. Aktuelle Lieblingslocation zum Tanzen ist ganz klar ein Projekt von Freunden über das ich aber leider nicht viel preisgeben kann. Gefährlich gut 🙂

Katja: Verdammt (das werde ich wohl noch mal privat abklären müssen 😉 Du arbeitest ja auch in Kollektiven wie Bunkermusik. Welche Projekte laufen gerade?

GS: Bunkermusik ist meine Base in Gießen, da passiert natürlich gerade viel ohne mich. Zu bestimmten größeren Dingen bin ich da aber natürlich am Start. Mit meinem Kollektiv Tausend Plateaus in Leipzig plane ich gerade eine Party in dem Club mjutdie am 27.03. stattfinden wird. Da fließt natürlich aktuell viel Zeit in die Vorbereitung und die Vorfreude wächst mit jedem Tag!

Katja: Sounds ziemlich gut und verlockend, den Club nehmen wir sofort auf die Reiseliste. Oki – dann gehen wir mal zur miesesten aller Fragen: Wenn du eine Woche auf einer einsamen Insel wärst und dein Marschgepäck sich auf 3 Lieblingsscheiben beschränken würde, welche kämen denn in Frage?

In keiner bestimmten Reihenfolge:
Black Bird von Fat Freddys Drop 
Arutani @ 42 Katzen tanzen auf’m Tisch | Katerblau
True Indeed von Surreal And The Soundproviders

Katja: Mh, der Blackbird schwirrt mir jetzt sicherlich erstmal eine Woche durch die Seele, tuffer Song und überhaupt ne starke Wahl. Lieeeebe den Soundproviders Track, genial, muss ich mir sofort die ganze Scheibe besorgen! Respekt.

Joo, jetzt bleibt mir nur noch ein dickes Danke fürs Mitmischen und ihr da draußen – erwischt Glenn Shaw LIVE UND ECHT UND IN FARBE auf der Malaphor am 27.03. im mjut in Leipzig!

So, dann mal für den Podcast und überhaupt, connecten, connecten:
Glenn Shaw auf Soundcloud
Glenn Shaw auf Facebook
Glenn auf Insta

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: